PBL - Website
PBL
PBL
PBL
PBL
PBL

PBL Planungsbüro GmbH

- Planungsbüro für Ingenierleistungen -                           

Wir erstellen Gutachten für

Balkonsanierung - Geländer - Überdachungen

Wir erstellen Ausschreibungen, planen,  Bauüberwachung, Bauabnahme, Betonsanierung, Fliesen wie auf Schienen.

25 Jahre Erfahrung sorgen für Ihre Sicherheit.

NEWS

10.7.2009

Verwenden Sie nur zugelassene Systeme  und Verkleidungen (z.B. von L&S); beachten Sie die Herstellerrichtlinien - Montagerichtlinien. Keine Hutmuttern verwenden!

  

NEWS

09.01.2010

Achten Sie beim Geländerbau mit Glas als Füllelement auf die neuen Glas-Richtlinien. Bei Pendelschlag Versuch ist darauf zu achten, daß an einem Objekt die kleinste und die größte Scheibe geprüft sein muss.

  

01.07.2014

Alle Geländerbauer müssen seit dem 01.07.2014 nach DIN EN 1090 zertifiziert sein. Kann er diesen Nachweis nicht erbringen, darf er kein Geländer mehr bauen. Es ist dann sogar eine Straftat.


Geländerpfosten müssen mindestens 3 mm stark sein, die Rosetten mindestens 12 mm dick sein, je nach Windlastzone.


Eine prüffähige statische Berechnung ist immer vorzulegen.

Mindestens 90 % aller gebauten Balkone und Geländer in Deutschland entsprechen nicht den Richtlinien gem. Landesbauordnung, TRAV, Statik, Herstellerrichtlinien - Materialprüfanstalten.

 

Sie lassen sich ein Geländer bauen.


Sie zahlen gutes Geld für mangelhafte Leistung, eine Leistung, die hohe Folgekosten nach sich ziehen kann.


Wer eine Leistung nicht überprüft, haftet für die Mängel der Unternehmer persönlich, denn Sie hätten prüfen lassen müssen.


Ist leider so in Deutschland.

  

Ein Objekt perfekt zu planen und die Planung in die Ausschreibung zu bringen, das ist unsere Stärke.


Nach einer guten Ausschreibung ist die Bauüberwachung einfach zu kontrollieren. Die hohen Folgekosten bleiben nach einer korrekten Bauabnahme demnach aus. Sie haften nicht mehr persönlich für die Fehler Anderer.


Achtung:

Vergeben Sie nur Aufträge an zertifizierte Fachbetriebe. Sollten Sie dies nicht beachten, haben Sie keinen Anspruch auf Gewährleistung vom Auftragnehmer und Sie sind dafür in der Haftung. (Bauproduktengesetz DIN EN 1090 vom 01.07.2014)


  

Home